Ferienangebote

Ferienangebote – Ermittlung der Bedarfe

Aktuell werden über die Schulen die Bedarfe der Erziehungsberechtigten an entsprechenden Angeboten ermittelt. Auf dieser Grundlage werden kurzfristig zusätzliche Angebote eingerichtet. Eine konkrete Anmeldung für die zusätzlichen Ferienangebote in der jeweiligen Region wird dann im Verlauf des Monats Juli möglich sein.

Die Träger der zusätzlichen Ferienangebote können für die Teilnahme an den Ferienangeboten Teilnahmegebühren verlangen (Richtwert: bis zu 50 Euro pro Kind/Woche).

Über die bestehenden Angebote bspw. auf kommunaler Ebene oder von Vereinen hinaus fördert der Freistaat in diesem Jahr weitere zusätzliche freizeitpädagogische Angebote, um einem erhöhten Betreuungsbedarf entsprechen zu können.

Teilnahmeberechtigt an den zusätzlichen Angeboten sind:

  • ausschließlich Kinder der Jahrgangsstufen 1-6 (Schuljahr 2019/2020),

  • die noch keinen Betreuungsplatz in einem Angebot eines anderen Anbieters erhalten haben (bspw. bei der Kommune, Jugendorganisationen, den Trägern von Ganztagesangeboten und Mittagsbetreuungen, bei Kindertageseinrichtungen etc.),

  • deren Erziehungsberechtige durch die coronabedingten Einschränkungen ihren Urlaubsanspruch bereits weitestgehend oder vollständig aufgebraucht haben und

  • die täglich mindestens 4 Stunden an dem Betreuungsangebot teilnehmen.

Die Ferienangebote decken in der Regel den Zeitraum Montag bis Freitag von 8 bis 16h ab. Eine Anmeldung erfolgt wochenweise.

Der Umfang der Ferienangebote liegt zwischen einer und fünf Wochen ab dem 3. August. Zum jetzigen Zeitpunkt ist jedoch noch keine Aussage möglich, welche Zeiträume an welchem Wohnort abgedeckt werden können.

Auf einen Betreuungsplatz besteht kein Anspruch. Bitte beachten Sie, dass Ferienangebote nur durchgeführt werden können, wenn das Infektionsgeschehen dies zulässt. Kinder mit Krankheitssymptomen können nicht teilnehmen. Beförderungsmöglichkeiten werden nicht eingerichtet.

Allen anderen Erziehungsberechtigten steht es frei, ihre Kinder für die sonstigen Ferienangebote an ihrem Wohnort anzumelden.

Weitere Infos hierzu auf der Homepage des Kultusministeriums Bayern.